Führerschein -Klassen

Wie ist das mit der Fahrerlaubnis -den Führerschein-Klassen



Linie

Klassenübersicht:

Inhaltsübersicht:

Die Führerscheinklassen (Übersicht)
Mofa und Moped
Krafträder
Kraftwagen
Kraftfahrzeugführer
neue Führerscheinklassen seit 01. Januar 1999

Linie

Die Führerscheinklassen

Die neuen Fahrerlaubnisklassen seit 1. Januar 1999
  >
KlasseFahrzeuge alte
Klasse
MindestalterBesitzstandVoraussetzung
für diese Klasse
Bemerkungen
A
beschränkt

A
unbeschränkt

Alle Krafträder, in den
ersten 2 Jahren

beschränkt auf max. 25

kW (34 PS) und einem

leistungsbezogenem Leer-

gewicht von 6,25 kg pro kW

unbeschränkte Krafträder
über 60 PS - und über 200 kg 
Klasse 
1, 1a
18
Klasse 1
-
Direkteinstieg in unbegrentzte
Klasse ab sofort  möglich.

Mindestalter 25 Jahre
A 1
Leichtkrafträder bis 125
ccm, max. 11 kW

(15 PS)
Klasse
1b
16
Klasse 1b
-
Bis 18 Jahre max 80 km/h
B
 
1.Kraftwagen bis 3,5 t
zul.Gesamtmasse;

Anhänger bis 750 zG;

max.8 Sitzplätze 

außer Führersitz

2.auch Anhänger

750 zG bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von max der

Leermasse des ziehenden

Fahrzeuges, jedoch zG der

Kombination höchstens 3500 kg
Klasse 3
18
Klasse 2, 3
-
-
BE
Kombination der Fahrzeuge der
Klasse B und einem Anhänger

neu
18
Klasse 2, 3
Klasse B 
Bei LKW und best.Geländefahrzeugen
Anhängelast 1.5 fache der zG des ziehenden Fzg.Nur

prakt.Prüfung und Ausbildung
C
Kraftwagen mehr als 3,5 t zG; Anhänger 
< 750 kg zG 
Klasse 2
18
Klasse 2
Klasse B
Einsatz in der gewerbl. 
Güterbeförderung nicht  zulässig (EWG 3820//85

Art. 5)
CE
Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge
neu
18
Klasse 2
Klasse C
Kein Gewichtslimit in Hinsicht auf Fahrerlaubnischrecht 
C1
Kraftwagen < 3,5 t zG,
aber < 7,5 t zG,

Anhänger max.750 kg zG
Klasse
3
18
Klasse 2, 3
Klasse B
-
C1E
Kombination aus Fz C1
und Anhänger

Kombination max. 12.000 kg zG,

zG des Anhängers max.

Leermasse des 

Zugfahrzeuges
neu
18
Klasse 2, 3
Klasse C1
D
Omnibusse mit mehr
als 16 Sitzplätze außer

Führersitz, Anhänger

max. 750 kg zG
neu
21
Klasse 2 + FE zur Fahrgastbef.
Klasse B
-
DE
Kombination aus Fz. D
und Anhänger
neu
21
Klasse 2 + FE zur Fahrgastbef. 
Klasse D
Kein 
Gewichtslimit
D1
Omnibusse mit max. 16
Sitzplätze außer

Führersitz, Anhänger

max. 750 kg zG
neu
21
Klasse 3 + FE zur Fahrgastbef.
Klasse B
-
D1E
Kombination aus Fz D1 und Anhänger <750 kg zG; Kombination max 12.000 kg zG, zG des Anhängers max Leermasse Zugfahrzeug
neu
21
Klasse 2 oder 3 + FE zur Fahrgastbef. 
Klasse B
-
M
Kleinkrafträder mit
max. 50 ccm. und max. 45km/h

Höchstgeschwindigkeit
Klasse 4
16
Klasse 1, 1a, 1b 2, 3, 4, 
-
Kein Automatikeintrag
L
Land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschine, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit max. 32. km/h
Klasse 5
16
 Klasse 1, 1a, 1b, 2, 3, 4, 5
-
Nur theoretische
Ausbildung und Prüfung
T0
Land - oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen mit max 60.km/h
neu
16
Klasse 2
-
1. Theo. + prakt Ausbildung und Prüfung
2. Unter 18 Jahre max 40 km/h zulässig .

Die Probezeit beträgt, wie bisher, bei Ersterwerb 2 Jahre. Sollte es innerhalb der Probezeit zu einer Auffälligkeit kommen erhöht sich die Probezeit auf 4 Jahre. Die Probezeit gilt nur im Falle der Ersterteilung einer Fahrerlaubnis.
 
 
  >
ObenZurück zur Inhaltsübersicht

Kraftfahrzeuge sind maschinell angetriebene, nicht an Gleise gebundene Landfahrzeuge.

 Mofa und Moped

  • Mindestalter: 15 Jahre
  • Tretkurbel und max. 30 cm³ (Leichtmofa) bzw. 50 cm³ Hubraum
  • Leichtmofa bis 20 km/h
  • Mofa bis 25 km/h
  • Moped bis 50 km/h
  • Fahrzeug: TOMOS Califone und MC 50 jr/sn
  • Fahrzeuge mit Mofa-Umrüstkitt
>
ObenZurück zur Inhaltsübersicht

 Krafträder (einspurig, auch mit Beiwagen)

Kleinkraftrad (Mokick)
Keine Tretkurbel (z. B. Kickstarter) max. 50 cm³ Hubraum und 50 km/h bzw. 45 km/h für ab 2001 zugelassene Fahrzeuge
  • Fahrzeug: KYMCO Roller
Leichtkraftrad
über 50 bis 80 cm³ Hubraum
über 50 bis 80 km/h
  • Fahrzeug: KYMCO
übrige Krafträder
über 80 cm³ oder über 80 km/h
  • Fahrzeug: KYMCO M-Bikes CR125; STRYKER,
  • Fahrzeug: KYMCOROLLER People 250, DING 125 , GRANDDING 125/250, YAGER 125/250; XCITING 500 ,
>
ObenZurück zur Inhaltsübersicht

 Kraftwagen (mehrspurig)

. . . zur Personenbeförderung
Krankenfahrstühle max. 2 Sitze und bis 30 km/h

Personenkraftwagen (Pkw) bis 8 Fahrgastplätze (wenn wahlweise zur Güterbeförderung, darf Pkw max. 2,8 t zulässiges Gesamtgewicht haben.

  • Klasse 3
  • Fahrzeuge: Opel Astra, Opel Vectra alle Quads
Kraftomnibus (KOM)
  • Klasse KOM
  • Fahrzeug: Mercedes Benz - Bus

 

Sonderkraftfahrzeuge, z. B. Wohnmobil
. . . zur Güterbeförderung
Lastkraftwagen (Lkw), Sattelkraftfahrzeug, gilt im Sinne der StVO als Lkw
  • Klasse 2
  • Fahrzeug: Mercedes Benz - Gliederzug

 

. . . zum Ziehen von Lasten
Zugmaschine (evtl. mit Hilfsladefläche)
  • Carawanausbildung
  • Fahrzeug: Tappert 520

 

. . . zur Verrichtung von Arbeit
  • selbstfahrende Arbeitsmaschine, Arbeitsgerät fest mit Kfz verbunden.
>
ObenZurück zur Inhaltsübersicht

Der Kraftfahrzeugführer

Eine Fahrerlaubnis muß besitzen, wer im öffentlichen Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug führt, das zu einer der 5 Führerscheinklassen gehört. Sie wird nachgewiesen durch den Führerschein.

Auf Übungsfahrten und bei der praktischen Prüfung gilt der Fahrlehrer als Führer des Kraftfahrzeuges, er muß neben seinem Führerschein auch den Fahrlehrerschein mitführen.

Keine Fahrerlaubnis ist z. B. zum Führen eines Mofas erforderlich. Der Führer muß aber zum Nachweis seiner Betätigung eine Mofa-Prüfbescheinigung mitführen, es sei denn er

  • besitzt eine Fahrerlaubnis (gleichgültig welche Klasse) oder
  • ist vor dem 01.04.65 geboren.
Beim Abschleppen eines betriebsunfähigen Kfz benötigen
  • der Fahrer im ziehenden Kraftfahrzeug den hierfür erforderlichen Führerschein und
  • der Lenker im abgeschleppten Fahrzeug keinen Führerschein. Er muß aber die Befähigung besitzen, das Fahrzeug sicher zu führen.
Wenn Sie z. B. mit Ihrem Pkw einen anderen Pkw abschleppen, benötigen nur Sie den Führerschein der Klasse 3.

Eine zusätzliche Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung wird verlangt, wenn auch nur ein Fahrgast mitgenommen wird z. B.

  • im Taxi, Mietwagen, Krankenwagen oder
  • in einem Kraftomnibus
  • bis 14 Fahrgastplätzen und die Klasse 3 18 Jahre
  • über 14 Fahrgastplätzen und die Klasse 3 23 Jahre
Führerschein zur Fahrgastbeförderung, diese Erlaubnis ist nur 3 Jahre gültig, und muß immer neu beantragt werden. Sie gilt auch immer nur mit der Klasse 2.

Linie

Mit Dank für Design and Copyright an Fahrschule Schuchhardt,  Webmaster. Letzte Änderungam 09. November 1999, Änderungen (Anpassung der Beispiele und Design)durch Rollervertrieb Schwensby, Fedbr. 2006 .

Linie

 

Bitte senden Sie Ihre Anfragen aller Art an RollerVertriebSchwensby. Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisert am 06/02/2006.